12,90 €
9,90 €
Spirulina 400 mg, 200 Tabletten Die Alge enthält hohe Anteile an pflanzlichen Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und kann vor Krankheiten schützen Bei Spirulina handelt es sich um eine blaugrüne...
Verfügbarkeit: 40 Auf Lager

Spirulina 400 mg, 200 Tabletten

Die Alge enthält hohe Anteile an pflanzlichen Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und kann vor Krankheiten schützen

Bei Spirulina handelt es sich um eine blaugrüne Mikroalge, die schon von den Azteken als Nahrungsmittel geschätzt wurde. Sie wird dank ihrer hohen Nährstoffdichte häufig als „Superfood“ bezeichnet. Auch einige Cafés in Großstädten springen auf den Zug auf und bieten „Blue Latte“ bzw. „Spirulina Latte“ als Getränk an.

Wie wirkt Spirulina?

Sprechen wir zunächst über den Nährstoffgehalt der Cyanobakterie: Die Alge enthält unter anderem hohe Anteile an pflanzlichen Proteinen, Vitaminen (vor allem aus dem B-Komplex), Mineralstoffen und Spurenelementen wie etwa Eisen, Kalium, Selen und Magnesium. Zudem ist der Gehalt an Chlorophyll beachtlich.

Diese enorme Nährstoffdichte soll für eine Vielzahl an positiven Wirkungen verantwortlich sein. So ist Spirulina dafür bekannt, die Alterungsprozesse im Körper verlangsamen zu können, das Immunsystem zu stärken und somit vor Krankheiten zu schützen, bevor sie auftreten.

Außerdem können Spirulina-Präparate allergische Reaktionen abmildern, sich positiv auf die Blutfettwerte auswirken, den Blutdruck normalisieren und damit die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mindern.

Bekannt ist Spirulina vor allem für ihre entgiftende Wirkung, weshalb die Alge häufig im Rahmen einer Detox-Kur empfohlen wird.

Was ist der Unterschied zwischen Chlorella und Spirulina?

Häufig werden Chlorella und Spirulina gleichgesetzt. Beide zählen zu den Süßwasseralgen, jedoch ist Chlorella eine Grünalge, wohingegen Spirulina zu den Blaualgen zählt. Chlorella wächst auch doppelt so groß wie Spirulina, jedoch liegt letztere vorn, wenn es um den Nährstoffgehalt geht.

Keine Angst vor Spirulina bei Schilddrüsenüberfunktion!

Menschen, die an einer Schilddrüsenüberfunktion leiden, haben oft Respekt vor Meeresalgen, da diese einen sehr hohen Jodgehalt haben können. Zu viel Jod kann bereits vorhandene Schilddrüsenüberfunktionen verstärken.

Bei der Spirulina-Alge ist jedoch kein erhöhter Jodgehalt vorhanden, da sie in Süßwasser wächst.

Hier ist Achtung bei Spirulina-Einnahme geboten!

Wichtig zu wissen ist, dass Personen mit Phenylketonurie kein Spirulina zu sich nehmen sollten! Die Alge enthält Phenylalanin, was die Symptome verschlimmern könnte. In diesem Fall also bitte darauf verzichten!

Spirulina soll außerdem Eisen binden. Bei häufigerer Einnahme kann es daher möglicherweise zu einer Eisenunterversorgung kommen. Spirulina sollte also nicht gemeinsam mit Eisenpräparaten eingenommen werden, da das Eisen sonst nicht so gut aufgenommen werden kann.

Aufgrund fehlender Studien zur Verträglichkeit sollten auch Schwangere und Stillende auf die Einnahme von Spirulina lieber verzichten.

Da es sich bei Spirulina um ein Naturprodukt handelt, tauchen Schwankungen im Nährstoffgehalt auf. Daher kann auch keine eindeutige Verzehrempfehlung ausgesprochen werden. Etwa 4 Gramm täglich werden empfohlen. Das entspricht in unserem Fall 10 Tabletten pro Tag. Diese können gleichzeitig oder über den Tag verteilt eingenommen werden.

Menge und Verpackung:

200 Tabletten

Inhaltsstoffe:

400 mg Spirulina-Extrakt

Lagerung:

Trocken und kühl lagern.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage