Abs are made in the kitchen – und zu den besten Zutaten dafür zählen die Aminosäuren. Vor allem für den gesunden Muskelaufbau sind sie nicht zu vernachlässigen. Aber auch beim Abnehmen können sie unterstützend wirken, indem sie vor einem Muskelverlust bewahren und den Körper dadurch ermutigen, seine Energie aus den Fettzellen zu ziehen. Sehen wir uns die Alleskönner im Detail an!

Was sind Aminosäuren?

Unser Körper könnte ohne Aminosäuren gar nicht überleben, denn sie bilden die Grundbausteine aller Proteine. Sie enthalten Stickstoff und sind in der Lage, Gewebe wie Organe, Muskeln, Haut und Haare zu bilden. Wer eine oder mehrere dieser Körperpartien unterstützen möchte, sollte auf einen gesunden Aminosäurenhaushalt achten.
Doch Aminosäuren können noch mehr. Sie dienen beispielsweise als Hormone und Vorstufe von Enzymen und Neurotransmittern, welche wir für die Stoffwechselprozesse in unserem Körper brauchen.

Essenzielle vs. nicht-essenzielle Aminosäuren

Wenn wir über Aminosäuren sprechen, fallen meist schnell die Begriffe „essenziell“ und „nicht-essenziell“. Erstere kann der Körper nicht selber herstellen und wir müssen sie über die Nahrung zuführen. Nicht-essenzielle Aminosäuren kann der Körper jedoch selber herstellen. Ein „Zwischending“ sind die semi-essenziellen Aminosäuren, die der Körper zwar herstellen kann, jedoch nur in bestimmten Mengen.

Wirkung verschiedener Aminosäuren im Training

Sehen wir uns in diesem Punkt die Aminosäuren an, die den Körper beim Sport am besten unterstützen:

Isoleucin: ist an der Erhaltung und Regeneration des Muskelgewebes beteiligt. Im Ausdauer- und Kraftsport wirkt die Aminosäure als Energielieferant.
Leucin: dient der Energiebereitstellung im Muskel und spielt eine Rolle beim Aufbau und Erhalt von Muskeleiweiß.
L-Arginin: ist eine semi-essenzielle Aminosäure, die im Körper für eine verbesserte Blutzirkulation und erhöhte Insulinsensitivität sorgen kann. Dadurch können Muskelkraft und Ausdauer gesteigert werden.
Valin: fungiert zusammen mit Leucin und Isoleucin als wichtiger Energielieferant für die Muskelzellen.
L-Glutamin: ist als Regenerationsbooster bekannt, da die Aminosäure das Muskelzellvolumen vergrößert, die Proteinbildung im Muskel fördert und dort die Bildung von Glykogen begünstigt.
L-Carnitin: ist als nicht-essenzielle Aminosäure dafür verantwortlich, dem Körper beim Training Energie aus Fettreserven und nicht aus den Muskelzellen zur Verfügung zu stellen, wodurch positive Effekte auf die Fettverbrennung festgestellt werden können.

Wie Aminosäuren beim Muskelaufbau helfen können

Aminosäuren sind die Bestandteile von Proteinen, Proteine sind wiederum die Bestandteile unserer Muskeln – somit liegt es nah, dass Aminosäuren dabei helfen können, Muskeln aufzubauen.
Insgesamt sind bisher 23 proteinogene Aminosäuren erforscht, also jene, die Proteine synthetisieren. Besonders hervorzuheben sind hier die sogenannten BCAAs, also Branched Chained Amino Acids. Diese bestehen aus den verzweigtkettigen Aminosäuren L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin. Gerade im Kraftsport sind BCAAs besonders beliebt, da sie die Muskulatur vor Schäden schützen und den gesunden Aufbau fördern können.

Wann ist die beste Zeit für die Einnahme von Aminosäuren?

Da Aminosäuren vor allem vor, während und nach dem Training unterstützend wirken können, sollte man die Einnahme am besten um die Sporteinheiten herum einplanen. L-Carnitin sollte beispielsweise vor dem Training eingenommen werden, damit der Körper während des Trainings Energie aus den Fettzellen nutzen kann.
Auch BCAAs empfehlen sich etwa eine halbe Stunde bis Stunde vor dem Training. Für die semi-essenzielle Aminosäure L-Arginin gibt es keine konkrete Einnahmeempfehlung. Für alle Aminosäuren gilt: Viel hilft nicht unbedingt viel. Bei der Dosierung sollte die jeweilige Empfehlung des Produkts eingehalten werden. Bei allen Produktbeschreibungen bieten wir eine genaue Dosierungsempfehlung an, diese sollte eingehalten werden.

Produktempfehlungen für Aminosäure

Im Soullife-Onlineshop werden Fitnessfreaks auf jeden Fall fündig. Wir bieten hier eine große Auswahl an Aminosäuren, die dich beim Erreichen deiner individuellen Trainingsziele unterstützen können:

Soullife BCAAs unterstützen deine Trainingsleistung und schützen deine Muskulatur.

Soullife L-Arginin kann dir dabei helfen, deine Kraft und Ausdauer zu steigern.

Soullife L-Carnitin kann deine Fettverbrennung auf ein neues Level bringen und Abnehmerfolge schneller sichtbar machen.

So findest du für deine Ziele sicherlich das passende Produkt!

Von Alexander Büchler

Teilen:

Gerade zu Ihrer Wunschliste hinzugefügt:
Meine Wunschliste
Sie haben dieses Produkt gerade in den Warenkorb gelegt:
Warenkorb